Petra Thaller Blog Mountains4U

BLOG 12. November: Laufen, Laufen, Laufen

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Menschen schon morgens um kurz vor sechs im Auto unterwegs sind.

Von der Haustüre weg begleitet mich das Rauschen der Autos bis hinunter zur Isar und plötzlich ist Ruhe. Lediglich durch die Bäume hindurch sehe ich wie die Lichter der Fahrzeuge auf dem feuchten Asphalt tanzen – das Rauschen ist gedämpft, angenehm – Stadt eben.

Ja, ich bin ein Stadtmensch, auch wenn ich die Berge und die Ruhe dort so sehr genieße.
Im täglichen Leben bin ich einfach Münchnerin, mit Münchner Stammbaum. Die Urgroßmutter hatte einen Gemischtwarenladen in der Türkenstraße, nett oder?

So verwurzelt in der Stadt, laufe ich einfach vor mich hin, so lange ich denken kann. Langsam werden die Finger warm. Die kühle Morgenluft lässt den Winter schon erahnen.

Am liebsten laufe ich, wenn es draußen kühl ist, am allerliebsten auf Schnee. Im Sommer muss man noch früher aufstehen, bei 30 Grad im Schatten – ohne mich, da dürfen andere laufen.

Der bevorstehende Tag läuft vor mir ab. Die To Do-Liste ist wieder einmal ewig lang. Egal, wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt sitze ich am Computer, schreibe meine Gedanken zusammen. Die Kühle des Morgens breitet sich in den vorderen Oberschenkeln aus und an den Oberarmen.

Jetzt unter die Dusche – und heute fahre ich mit dem Rad ins Büro.

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Tag!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.