Eisturm Rabenstein: Einweihung, Jubiläumsball und Weltcup

Eine spannende Saison steht allen Eiskletterfans bevor. Die spektakuläre und außergewöhnliche Sportstätte um den Eisturm Rabenstein, die zu den schönsten und anspruchsvollsten künstlichen Eiskletteranlagen der Welt gehört, öffnet ihre Tore am Samstag, 26. Dezember. Ab diesem Zeitpunkt ist es für alle Eiskletterliebhaber möglich, drei Mal in der Woche am Eisturm in Rabenstein zu klettern. Jeden Dienstag und Freitag können ab 19 Uhr bis zu 18 Eiskletterer gleichzeitig den Eisturm besteigen, sonntags bereits ab 14 Uhr.

20131203-Eisturm-Rabenstein2In den Sommermonaten wurde, dank der großzügigen Unterstützung der Gemeinde Moos, mit dem Bau des neuen Vereinsgebäudes begonnen. Darin befinden sich künftig Büro- und Umkleideräume, Materiallager und Garagen, bzw. Abstellräume für die Geräte, sowie ein Gastbetrieb und sogar ein Versammlungsraum. Bis zum Samstag, 28. Dezember sind die Bauarbeiten abgeschlossen und das Gebäude wird feierlich im Rahmen eines Eiskletterballs eingeweiht!

 

Eiskletter-Weltcup vom 7. bis zum 9. Februar 2014

20131203-Eisturm-Rabenstein1Auch sportlich hat die Saison 2013/14 wieder einige Topevents zu bieten. So wird am Sonntag, 26. Jänner 2014 die „Psairer Bauernmeisterschaft“ stattfinden. Dabei handelt es sich um eine Art Duathlon, bei dem ein „Haiziecher“ und ein Eiskletter gemeinsam gegen die Stoppuhr kämpfen. Der „Haiziecher“ zieht den „Haizuig“ mit dem „Hai Piirl“ über eine 400 Meter lange Strecke mit zwei steilen Gefällen und Flachpassagen. Vor dem Eisturm übergibt der „Haiziecher“ an den Eiskletterer, der den 25 Meter hohen Eisturm in kürzester Zeit erklommen muss. Die Zeit stoppt, sobald er die Spitze des Turms erreicht.

Das absolute Highlight ist aber der Eiskletter Weltcup am zweiten Februar-Wochenende 2014. Nach der Premiere im vergangenen Winter werden die besten Eiskletterer der Welt bereits zum zweiten Mal im hinteren Passeiertal um den Sieg kämpfen.

Nach der großen Eröffnungsparty am Freitag, 7. Februar am Thermenplatz in Meran, wird am Samstag, 8. Februar und Sonntag, 9. Februar in Rabenstein nach altbewährtem Modus geklettert.
Am Samstag geht tagsüber die Qualifikation des Schwierigkeitswettbewerbs über die Bühne, während am Abend die Entscheidung im Speedklettern fällt. Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Halbfinals, bzw. des Endlaufs um den Sieg im Schwierigkeitsklettern.

 

Weitere Infos zum Eiskletterweltcup in Rabenstein/Passeiertal findet ihr unter:

www.eisklettern.it oder auf Facebook unter  https://www.facebook.com/eisturm.rabenstein

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.