Freeriden auf der Zugspitze

Bayrische Zugspitzbahn

Freeriden auf der Zugspitze – aber sicher!
Ein atemberaubendes Bergpanorama, jede Menge Pulverschnee und einladende unberüherte Hänge machen die Zugspitze zu einem Sehnsuchtsort für jeden Freerider. Doch abseits der gesicherten Naturschneepisten ist nicht nur skifahrerisches Können gefragt, sonder auch die richtige Ausrüstung und ein hohes Maß an Eigenverantwortung sind in diesem Zusammenhang unerlässlich! Alpine Gefahren wie Lawinen oder Absturzgelände sind im freien Skiraum immer präsent. Mit Freeride Checkpoints an den Ausgängen der Zahnradbahn und der Gletscherbahn sowie dem Angebot an geführten Freeridekursen gibt es in diesem Winter verstärkt präventive Sensibilisierungs-Workshops der Tiefschneefans, damit beim Vergnügen abseits der markierten und organisierten Pisten immer auch die Vernunft mitfährt.

Am 18. und 19. Januar 2014 finden die Freeride Tage mit kostenlosen Vortägen, Workshops und Materialtests in Koorperation mit K2, Otrovox, BMW, Sport Conrad, Vivalpin und dem Deutschen Skilehrerverband auf der Zugspitze statt. Weitere Infos unter:
http://www.zugspitze.de/de/winter/skigebiet/zugspitze/freeride_kurse.htm

Sonnenaufgang auf der Zugspitze
Eine herzhafte Stärkung bei Morgenröte in der Panorama 2962 und danach den extra langen Skitag genießen. Für alle kleinen und großen Gipfelstürmer bietet sich diese Möglichkeit vom 05. Januar bis zum 02. Februar 2014 jeden Sonntag in Deutschlands höchstem Gletschergebiet. Alle Informationen zu der ganz besonderen Art in den Skitag zu starten unter: www.zugspitze.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.