umweltbundesamt

Wissenswertes zu per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC)

Zugegeben., per- und polyfluorierte Chemikalien ist ein Ausdruck, der einem nicht wirklich leicht von der Zunge geht. Vielleicht aber auch nicht nur wegen der schwierigen Wörter, die sich hinter der Abkürzung PFC verbergen, sondern auch wegen ihrer Wirkung…die nämlich auch ganz schön schädlich ist.

umweltbundesamtDas Umweltbundesamt informiert auf seiner Website über die rund 800 einzelnen Stoffe, die man zu PFC zusammenführt – denn in richtig vielen Outdoor-Euipments verstecken sich diese Stoffe auch. Immerhin sind sie wasser-, fett- und schmutzabweisend sowie chemisch und thermisch stabil, was sie auszeichnet für diesen Einsatz…aber wehe, PFC gelangt ins Trinkwasser und kontaminiert es. Denn dann sind die Chemikalien in der Nahrungskette und als Mensch sollte man nicht zu viel davon aufnehmen, ohne Schaden davon zu nehmen.

Alle Details und perfekte Erköärungen gibt es beim Umweltbundesamt – wir sagen nur: Es geht auch ohne PFC bei eurer Ausrüstung, zum Beispiel hiermit:

Ausrüstungen:
Ecorepel von Schoeller Textil
Bionic Finish von Rudolf Chemie
Purtex von Freudenberg

Imprägniermittel:
TX.Direct von Nikwax
OrganoClick von Cleantech
Green Line von Fibertec

Informiert euch also mal genau über PFC – auch wenn diese Stoffe einen so schwierigen Namen tragen.

www.umweltbundesamt.de

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.