Foto: Franz Perchtold

Der Countdown läuft – die Carstensz-Pyramide wartet!

Mein Weg zum Berg
Zugegeben, ich habe mir das ein wenig leichter vorgestellt – stingenter Tagesablauf, morgens  Laufen, vielleicht mal auf den Berg, dann FitnessstudioFit für die Carstensz-Pyramide mit dem DAV Summit Club, die Ernährung umstellen, ach ja, impfen und dann einfach los Richtung Carstensz-Pyramide, Papua Neuguinea. Trainingsplan von meiner Freundin Nicole Dreeßen, alpine Unterstützung von Christoph Schnurr und mein Ehrgeiz haben es in den vergangenen Monaten geschafft, dass ich morgen schon los könnte. Der niedrigste der Seven Summits, die Carstensz-Pyramide in Papua Neuguinea gehört mir. Viel Schweiß, viel Disziplin und das Glück, dass ich zur Kategorie der Lifetime Sportlerinnen gehöre, machen das Unterfangen in jedem Falle möglich. Mal sehen.

Meine Trainings
Laufen, Interwall, Steigungsläufe, mal in der Ebene mal am Berg. Krafttraining in Fitnessstudio – für große alpine Touren fehlt mir einfach im Moment die Zeit.

Was ich esse:
Viel Eiweiß, Kohlehydrate mit Maß, Gemüse, Obst, Nüsse …

Wie ich trainiere? Morgens immer nüchtern :-), um die gesamte Energie aus dem Fettspeicher zu holen

Wie messe ich meinen Erfolg?
Neben meiner eigenen Erfahrung in Training und Sport, begleitet mich Nicole gemeinsam mit Heartbalance auf meinem Weg nach oben. In naher Zukunft wird es in diesem Segment einen Quantensprung in Sachen Gesundheitsmanagement geben. Wir dürfen uns alle darauf freuen. Auch hier gilt, wir halten euch auf dem Laufenden.

Wie ich mich diszipliniere? Ich habe einfach keine Lust so eine weiter superschöne Reise zu unternehmen und mich vor Ort nur zu quälen – ich will ja auch was haben von der Schönheit der Natur und den Menschen dort, am anderen Ende der Welt.

Warum ich das mache? Ich liebe Abenteuer und das ist ein ganz Großes!

Lust auf die Pyramide? lleicht hat ja noch jemand Lust mitzukommen, beim DAV Summit-Club könnt ihr euch das Programm anschauen und buchen, ich würde mich freuen.

Und ich habe noch einen Tipp für euch!
Schaut dass ihr bei euerem Training genügend Enzyme zu euch nehmt, Ananas, Erdbeeren,  Papaya, wem das zu viel Action ist, kann problemlos auf Wobenzym plus zurückgreifen, ich mache das auch und bin damit durchwegs gut gefahren … gut für den ganzen Körper, Immunsystem und den gesamten Bewegungsapparat.

Wobenzym plus

Wobenzym Plus

Schöne Bilder aus der Vergangenheit Aufgenommenvon Hermann Huber und seinem Expeditionsteam aus dem Jahr 1974 gibt es hier:

Aufmacher_Eisgipfel_NGuinea74

 

DaniNG74   NeuGuineaCarstenszGebirgeNordwandmauer_74   

Ich wünsche euch ein super Wochenende! Euere Petra Thaller Fotos: Hermann Huber, 1974

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.