Skifilm: „Spurtreu“ jetzt in voller Länge online

Stefan Häusl und Björn Heregger (rechts), (c)Hanno Mackowitz

Stefan Häusl und Björn Heregger (rechts), (c)Hanno Mackowitz

SPURTREU heißt der aktuelle Skifilm von Björn Heregger und Stefan Häusl. Das Projekt von Filmemacher Hanno Mackowitz, das von von den Firmen Salewa, Kjus und Nordica unterstützt wird, zeigt neben spannenden und herausragenden Ski-Aufnahmen auch einen etwas ungewöhnlichen Roadtrip und befasst sich mit der Frage der Motivationsfindung. Wie finden die beiden Profis den Mut und die innere Motivation wieder, wenn sie aus der Spur zu fallen scheinen?

SPURTREU bildet den Abschluss einer Trilogie, die es mit den Filmen DASEIN (über 330.000 Zuseher allein auf Youtube) und SCHNEEWALLFAHRT geschafft hat, wie kaum eine andere Produktion, den Sport Freeriden, die beiden Protagonisten Heregger und Häusl sowie deren Idee und Philosophie des Freeridens authentisch und lebensnah darzustellen.

(c) Hanno Mackowitz

(c) Hanno Mackowitz

Im Gegensatz zu vielen anderen Skiproduktionen blieb sich das Team auch in diesem Jahr treu und realisierte SPURTREU ausschließlich vor ihrer Haustür am Arlberg. Seit Jahren verzichten Heregger und Häusl bei ihren Aktionen auf den Einsatz von Helikoptern – alle Abfahrten wurden aus eigener Kraft erklommen. So auch das Highlight des Films, die Befahrung der Kuchenspitze Nordwand in der südlichen Verwallgruppe, Arlberg. Lange musste das Team auf perfekte Bedingungen warten, bis es letzen Winter dann so weit war. Neben skitechnischem Geschick, erfordert eine Befahrung dieser Kategorie von alpinen Wänden den kompletten Ski-Alpinisten. Nüchtern und gelassen zeigen Häusl und Heregger in jedem ihrer Filme, dass man auch in den heimischen Bergen noch immer genügend Möglichkeiten findet, um sich an seine Grenzen zu bringen.

Hier SPURTREU in voller Länge:

Written by

www.petra-rapp.blogspot.com

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.