Foto Andrew Burr

Patagonia: 45 Jahre Engagement für Mutter Erde

Foto Andrew Burr

Der kalifornische Outdoorbekleidungs-Hersteller Patagonia gehört in Sachen Umweltschutz zu den wohl vorbildlichsten Outdoorproduzenten. „Stelle das beste Produkt her, belaste die Umwelt dabei so wenig wie möglich und inspiriere andere Firmen, diesem Beispiel zu folgen und Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden“, lautet der Grundsatz des heute 78-jährigen Firmengründers Yvon Chuinard. Und er gilt noch immer: Seit 45 Jahren setzt sich Patagonia für Natur-, Menschen-, und Landrechte ein – und nutzt das gesamte Unternehmen für den Umweltaktivismus.

Bereits vor 20 Jahren hat sich Patagonia auf die ausschließliche Verwendung von Bio-Baumwolle umgestellt. Im Herbst 2014 hatte Patagonia 10 Fair Trade-Modelle im Angebot, die alle in einem Werk produziert wurden. Im Herbst 2016 waren es bereits 192 Modelle aus sechs verschiedenen Fabriken. Und bis Herbst 2017 sollen es 300 Fair Trade-Modelle aus 13 verschiedenen Betrieben sein. Nur zwei von zahlreichen Maßnahmen in Sachen Umwelt der Kalifornier.

Dass sich das Engagement für Mutter Erde und wirtschaftlicher Erfolg nicht ausschließen, zeigt Patagonia selbst: Aus der kleinen Eisenschmiede in Ventura, Kalifornien, ist mittlerweile ein weltweites Unternehmen geworden. Trotzdem bleibt sich Patagonia treu und baut sein Engagement weiter aus: Im Jahr 2002 gründete Firmenchef Yvon Chuinard die Organisation „1 % For The Planet“: Unternehmen, die daran teilnehmen, verpflichten sich, jedes Jahr ein Prozent ihres Umsatzes an Umweltgruppen zu spenden. Insgesamt konnten mit „1 % For The Planet“ bereits mehr als 100 Millionen Dollar gesammelt werden.

Eine Übersicht aller Aktivitäten, von Fair Trade zertifizierten Produkten über „1 % For The Planet“ bis hin zum Kampf gegen ein riesiges Dammprojekt auf dem Balkan, bietet das 119 Seiten starke Enviro Booklet 2016. Mehr noch: Es animiert dazu, dem Motto von Firmengründer Yvon Chuinard zu folgen: Inspiriere andere Firmen, Lösungen zur aktuellen Umweltkrise zu finden.

Das Enviro Booklet können Sie hier online ansehen oder downloaden: http://bit.ly/enviro_booklet

Written by

www.petra-rapp.blogspot.com

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.