Stoff aus dem Träume sind, 7 Läufer aus Deutschland und Österreich haben es geschafft. Teilweise noch in Therapie, kurz nach einer OP oder bereits seit Jahren dem Sport verschrieben. Krebspatienten machen etwas aus ihrem Leben und Sport hilft ihnen dabei!

Viking Footwear und OaC erfolgreich beim Großglockner Berglauf 2017

Viking Footwear und OaC erfolgreich beim Großglockner Berglauf 2017
Mit Hochgefühlen auf dem höchsten Berg Österreichs

Fotos: Harald Wisthaler 

Vom 14. bis einschließlich den 16. Juli 2017 fand der legendäre Großglockner Berglauf in Heiligenblut, Kärnten statt. Viking Footwear war Heuer nicht nur zum dritten Mal Schuhpartner dieser Sportveranstaltung, der norwegische Spezialist für hochwertige Outdoor-Schuhe unterstütze Outdoor against Cancer außerdem dabei, ein aussagekräftiges Zeichen im Kampf gegen Krebs zu setzen.
Neben einer interessanten EXPO mit zahlreichen Ausstellern sorgte ein ausgiebiges Rahmenprogramm mit diversen Vorträgen für die Unterhaltung der insgesamt 1.254 gemeldeten Teilnehmer des Berglaufes am Sonntag sowie den 516 Athleten der Bike Challenge am Samstag. Beim Startschuss des Radrennens waren bereits drei Viking Footwear Athleten vertreten, die Rad- und Laufrennen im Duathlon absolvierten. Samy Shu erzielte in der Duathlon-Wertung Rang 8, Florian Lauck Rang 19 und Marcel Luka Rang 49.

Während die Teilnehmer der Bike Challenge am Samstag bei Regen im Tal starteten und weiter oben von Schnee und Wind begleitet wurden, konnten die Läufer am Sonntag bei schönstem Wetter sich auf den Weg zum Ziel auf der Kaiser-Franz-Josephs-Höhe machen. Die beiden Viking Footwear Power Girls Ina Forchthammer und Sarah Dörschlag erreichten bei den Damen Platz 3 und Platz 16 und legten beide eine super Performance an den Tag. Neben den Viking Athleten ging auch die OaC Staffel an den Start und sorgte für großes Aufsehen auf der Strecke. Insgesamt sieben Mitglieder der OaC-Community, allesamt Krebspatienten aus Deutschland und Österreich, nahmen als Staffel die knapp 13 Kilometer lange Strecke über insgesamt 1.494 Höhenmeter in Angriff, wurden dabei von gesunden Läufern auf ihrer jeweiligen Strecke unterstützt und legten mit einer Gesamtzeit von 2:58:16 ein hervorragendes Ergebnis hin. Viking Footwear ist nicht nur ein Partner von Outdoor against Cancer und stattete die Athleten für den Lauf mit Ausrüstung aus, sondern engagiert sich wo es möglich ist, um OaC dabei zu unterstützen mehr Aufmerksamkeit und Support zu generieren. Im Rahmen des Großglockner Berglaufes konnte man sich einen der speziell angefertigten Viking Footwear OaC Trailrunning-schuhe* zu einem günstigen Preis erwerben, wovon 20 € an OaC gingen. Außerdem konnten sich alle Teilnehmer am Viking Stand gratis ein Viking Footwear – OaC Stirnband holen und helfen mehr Sichtbarkeit für OaC zu erreichen. Und alle, die mit diesem Stirnband im Ziel einliefen konnten dann noch einen Buzzer betätigen und so jeweils 5 Euro in den OaC Spendenpott füllen. Insgesamt wurde der Buzzer 500 Mal betätigt und so kamen 2.500 € zusammen, welche von Viking Footwear gemeinsam mit Garmin und Uniqua übernommen wurden.

HIER GEHT’S ZUM BEITRAG VOM ORF ZIB MAGAZIN

Waltraut Laznik (A) übergibt Staffelstab an Finisherin Elisabeth Rot (D). (c) Harald Wisthaler

Helma Tobies, Geschäftsführerin Viking Footwear Germany, über die Veranstaltung und die gelungene OaC Staffel:
„Ich bin Mega stolz, dass wir die OaC Staffel glücklich beim Großglockner Berglauf ins Ziel gebracht haben und möchte mich speziell bei den Teilnehmern der Staffel für den tollen Einsatz bedanken. Ihr habt die Sache gerockt und damit ein Zeichen für kom deg ut – get out – als präventive Sportmaßnahme gesetzt.“

Die letzte Etappe laufen Viking Footwear Geschäftsführerin DACH Helma Tobies und Elisabeth Roth. (c) Harald Wisthaler

Auch Petra Thaller, Journalistin und Gründerin von OaC über das Event:
„Das vergangene Wochenende war für mich nicht nur eine gelungene Sportveranstaltung um OaC mehr in die Öffentlichkeit zu rücken, es war für mich viel mehr wie ein Familienausflug, der mich zu tiefst berührt hat. Zu sehen wie die Teilnehmer der Staffel hinter dem Projekt stehen und wie positiv der Sport für sie ist, hat mich zu tiefst berührt. Umso mehr freut es mich, dass alle ihr Ziel erreicht haben. Dieses Event hat gezeigt, dass noch eine Menge Aufklärungsarbeit vor uns liegt. Darüber freuen wir uns sehr. Aktuell bauen wir eine internationale Plattform mit OaC-Ageboten auf. Zudem wird eine Aufklärungskampagne im Herbst in Deutschland und Österreich starten!“

OUTDOOR AGAINST CANCER
 #stayfitgethealthy #letsrockcancer#outdooragainstcancer #gehraus

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.